Berufsorientierung - Sparkasse stellt Berufsbild und Ausbildung zum Bankkaufmann vor

7 Dec 2016

 

Im Rahmen der Berufsorientierung (BO) stellte die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin am Mittwoch, den 7. Dezember 2016, das Berufsbild Bankkaufmann / -frau und die Ausbildungsmöglichkeiten in der Sparkasse vor.

 

Der Vortrag, welcher von zwei Auszubildenden des 2. Lehrjahres vorgetragen wurde, enthielt dabei verschiedene Aspekte.

 

 

Kurzvorstellung der Sparkasse OPR

 

Nachdem Frau Dorn die BO-Veranstaltung kurz eröffnete und dann das Wort an die Auszubildenden der Sparkasse übergab, gingen diese zunächst kurz auf das Geschäftsgebiet, welches den Landkreis Ostprignitz-Ruppin umfasst, sowie das damit einhergehende Regionalprinzip der Sparkassen ein. Die Sparkasse als größte Bank der Region beschäftigt sich mit der Geldversorgung von Privat- und Geschäftskunden über beispielsweise das Girokonto und Kredite. Darüber hinaus zählen die Bereiche Geldanlage und Vermögensmanagement, Immobilienfinanzierung sowie Absicherung zu weiteren Aufgaben, mit denen sich das regional verwurzelte Kreditinstitut befasst.

 

Ausbildung bei der Sparkasse

 

Die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin ist seit ihrem Bestehen daran interessiert, Auszubildende und somit zukünftige Fach- und Führungskräfte zum großen Teil auch im Geschäftsgebiet zu rekrutieren.

 

Neben der Berufsausbildung, welche laut Slogan „spannend ab dem ersten Tag“ sein soll, bieten sich daran anschließend weitere Perspektiven an, um sich in bestimmten Bereichen zu spezialisieren. Aber zunächst zur Berufsausbildung Bankkaufmann. Diese findet praxisnah in den verschiedenen Geschäftsstellen und Abteilungen statt. Der theoretische Teil wird einerseits in der Berufsschule in Pritzwalk (alte Tuchfabrik) jeweils im Block von 4 Wochen durchgeführt und andererseits durch innerbetriebliche Ausbildungseinheiten sowie Projektarbeiten ergänzt.

Auch der Spaß kommt bei der Ausbildung nicht zu kurz. So gibt es unter anderem ein jährliches Betriebsfest, eine Azubi-Weihnachtsfeier, After-Work-Partys (z.B. bei der Fussball-EM oder -WM), Berufsschulklassen-Partys und weitere vielseitige Projekte. Auch einen eigenen Sportverein hat die Sparkasse. Dort kann man sich beispielsweise mit Volleyball oder Fussball fit halten. Ferner nimmt die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin mit einem eigenen Team auch an Drachenbootrennen teil.

 

 

 

Praktikum und Duales Studium

 

Die Sparkasse bietet auch bezahlte Schüler- und Ferienpraktika an. So kann man über den Zeitraum von ein oder zwei Wochen schon einmal in den Beruf und Tagesablauf von Bankkaufmann/ - frau hineinschnuppern und so sehen, ob dieser Beruf für einen selbst in Frage kommt. Diese Praktika werden ausserdem mit einem Stundensatz von aktuell 5,5

€ vergütet. Auch die Ausbildungsvergütung ist interessant und beginnt bei knapp 1.000,- € im Monat (Brutto).

 

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin ist es auch möglich, ein duales Berufsakademie-Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“ über die Sparkasse OPR zu absolvieren.

 

 

Mit wenigen Klicks zur Bewerbung

 

Erst seit Kurzem und somit relativ neu ist das Online-Bewerbungsverfahren, welches über die Internetseite der Sparkasse OPR erfolgt.

 

Wer sich also als Bankkaufmann / -frau bewerben möchte, sollte folgende Anforderungen mitbringen:

 

  • Spaß am Umgang mit Menschen

  • Einfühlungsvermögen

  • gute sprachliche Fähigkeiten

  • Verhandlungsgeschick

 

Die Bewerbung sollte ordentlich aufgebaut und trotzdem persönlich sein. Eure Erfahrungen aus Praktika oder auch das Engagement in Vereinen sollte mit erwähnt werden. Ein ansprechendes Foto (ohne Piercings) gehört ebenso dazu.

 

Nach der Onlinebewerbung durchlauft ihr eine Vorauswahl. Wenn ihr diese übersteht, werdet ihr zu einem Online-Test eingeladen und wenn dieser gut verläuft, gibt es die Chance auf ein Vorstellungsgespräch.

 

Mögliche Aufgaben nach der Berufsausbildung sind dann die Beratung und Betreuung von Kunden:

 

  • zu Serviceleistungen

  • zur Absicherung von Lebensrisiken

  • zur Altersvorsorge

  • zur Vermögensbildung

  • zur Immobilienfinanzierung

  • zur gewerblichen Finanzierung

  •  

In der Kürze der Zeit (30 Minuten) konnte der Beruf Bankkaufmann/ -frau recht umfassend beschrieben werden. Wer jetzt noch weitere Informationen benötigt, kann diese gerne im Internet recherchieren und sich eventuell auch für ein Praktikum bewerben.

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Raumnot in unserer Schule

6 Nov 2019

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge