Das Coronavirus und Ich im Alltag und Leben


Heute, den 23.04.2020, schreibe ich weiter an meinen Blogeintrag. Am 22.04.2020 wurde in Brandenburg und in den anderen Bundesländer die Maskenpflicht eingeführt. Diese gilt ab Montag, den 27.04.2020 im Nahverkehr und Einzelhandel. Wer sich nicht dran hält muss eine Strafe von 25 Euro zahlen. Mir ist aufgefallen das es mehr Toilettenpapier und Seife gibt und es nicht so schnell leer ist. Für die 10 Klassen geht es am Montag den 27.04.2020 wieder in die Schule sie lernen aber nicht in der vollständigen Klasse sondern in Kleinen Gruppen. Die Schüler/innen machen Prüfungsvorbereitung. Ich hoffe Ihr seid gesund.


Heute, den 17.04.2020, fange Ich an, meinen Blogeintrag über das Thema "Das Coronavirus" zu schreiben. Die Schulen wurden Deutschlandweit am 18.03.2020 geschlossen und die Kitas haben nur eine Notbetreuung für Eltern, die in wichtigen Berufen arbeiten. Das sind zum Beispiel Altenpflege oder Ärzte. Die Schüler/innen erledigen ihre Aufgaben selbstständig zu Hause und wenn sie Fragen haben, können sie den Lehrern eine Email schreiben. Das Coronavirus schränkt uns in vielen Sachen sehr ein. Wir dürfen nicht zur Schule, es gibt ein Kontaktverbot, viele Geschäfte sind geschlossen und man kann nicht seinem Sport nachgehen. Ich selbst bin in der 10 Klasse und bange um meinen Abschluss und die Prüfungen. Meine Frage zu den Prüfungen: "Bin ich genügend vorbereitet oder nicht?", "Schaff ich die Prüfungen und somit meinen Abschluss?". Ich glaube da bin ich nicht die Einzige, die sich fragt, wie es weiter geht. Die Schulen sollten am 20.04.2020 wieder öffnen, jetzt wurde am 15.04.2020 beschlossen, die Schulen bleiben weiterhin bis zum 04.05.2020 geschlossen. Meine Familie und ich sitzen seit 5 Wochen zu Hause und ich bange um die Gesundheit meiner Mutter, weil sie Altenpflegerin ist und dazu noch Risikogruppe und deshalb bleibe ich soweit ich kann zuhause. Und wenn ich Einkaufen gehe, dann nur mit Desinfektionsmittel. Die Läden mit Lebensmittel haben geöffnet. Wenn ich in den Läden bin, sind die Regale leer. Die Menschen kaufen ein wie "Irre", sogenannte "Hamsterkäufe". Am meisten wird Toilettenpapier, Mehl, Nudeln, Milch, Konserven, Küchenrolle und Salz gekauft. Die LKW Fahrer, die die Lebensmittel hier her bringen, werden nicht belohnt wie die Ärzte und Altenpfleger. Letztere bekommen eine 1500 Euro Prämie.

Ich würde so gerne zur Schule gehen, Freunde wieder sehen und meiner Freizeit nachgehen. Jeder Mensch brauch doch sozialen Kontakt. Wie soll man Kleinkinder jetzt beibringen, nicht auf Spielplätze zu gehen, wie sie es immer gemacht haben? Mir selbst fällt es auf, meine Familie und ich streiten uns viel mehr als vor Corona, weil wir nur zu Hause sitzen und jeden Tag das Gleiche machen. Ich stehe auf, gehe mit den Hunden, erledige Schulaufgaben, esse mein Abendessen und gehe dann schlafen. Wenn wir uns alle an die Regeln halten, wird es hoffentlich besser. Ich hoffe ihr passt auf euch auf und bleibt gesund.




Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Besucherzahl

© 2017-2020 by Carl-Diercke-Schule, Oberschule Kyritz

csm_Logo_Campusschule_04_61528ffcca.png