Suche

Medienentwicklungsplan

Mit dem "DigitalPakt Schule" unterstützt der Bund die Länder und Gemeinden bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Dafür stellt er 5 Milliarden Euro zur Verfügung.

Davon kann unsere Schule voraussichtlich ca. 130.000 Euro erhalten. Um die Fördermittel zu bekommen, muss die Schule gemeinsam mit dem Schulträger eine Kostenaufstellung anfertigen, einen Antrag und einen Medienentwicklungsplan erstellen. Ziel der Sache ist es, bis zum Jahr 2025 eine spürbare und nachhaltige Verbesserung der Digitalisierung an unserer Schule zu erreichen.


Wir möchten in den kommenden Jahren medial aufrüsten, indem wir die Mittel durch den "Digitalpakt Schule" nutzen, um neue Notebooks, Smartboards, Beamer usw. anzuschaffen, weil unsere jetzige Technik erneuert und ausgebaut werden muss. Bei uns werden künftig in Form eines "Führerscheins für digitale Medien" ab der 7. / 8. Klasse Grundlagen der PC-Kenntnisse vermittelt. Außerdem wird der richtige Umgang mit digitalen und analogen Medien gelernt. In Klasse 9 und 10 sollen diese Kenntnisse dann beispielsweise auf das Gebiet des Internets, der Bild-, Video- und Audiobearbeitung oder 3D-Konstruktion erweitert werden.

Eine Baumaßnahme für ein Soundsystem in der Aula und dessen Anschaffung ist geplant. 16 WLAN-Router wurden für die ganze Schule angeschafft, um besseren Empfang in der ganzen Schule zu gewährleisten. Außerdem wird der Schulserver erweitert, da mehr Speicherplatz und Leistung benötigt wird. Daneben sollen 9 Interaktive Wandtafeln angeschafft werden, sodass in jedem Fach- und Klassenraum ein digitales Arbeiten stattfinden kann. Es wird auch eine mobile Wandtafel an unserer Schule geben, da diese aufgrund der Beschaffenheit des Kunstraums mehr Möglichkeiten bietet. Zur Ton- und Videobearbeitung benötigen wir zusätzlich 5 leistungsstarke PCs. Dadurch soll auch der Projektunterricht gefördert werden. Mit vier 3D-Druckern sollen die Schüler programmieren, konstruieren und produzieren lernen, da dies im späteren Leben eine immer größere Rolle spielen wird. Um die 24 neuen Notebooks sicher in allen Klassenräumen zu transportieren, bekommen wir zwei Notebookwagen. Zur Arbeit mit Ton und Sprache, benötigen wir 100 neue Headsets. Um alle Geräte verwalten zu können, brauchen wir zusätzlich eine Administrationssoftware. Leider ist jedoch Software, wie Lern- oder Bildbearbeitungsprogramme, nicht förderfähig.


Update: Das Schulamt und die Stadt Kyritz haben unseren Antrag genehmigt und weitergeleitet!


Quelle: https://www.digitalpaktschule.de/de/was-ist-der-digitalpakt-schule-1701.html





52 Ansichten
Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Besucherzahl

© 2017-2021 by Carl-Diercke-Schule, Oberschule Kyritz

csm_Logo_Campusschule_04_61528ffcca.png